Navigation
mondogranfondo.de

 

 

 

m6

 

 

Kalender-Déjà-vu (30.03.21)

Deutschland befindet sich in der dritten Welle, aber fast alles fühlt sich wie in der ersten an. Und auch an der Situation für Veranstaltungen und Granfondos hat sich so gut wie nichts geändert. Leider ist zu befürchten, dass sich das Termin-Chaos von 2020 in diesem Jahr wiederholt.

Die ersten Granfondos wurden bereits auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, eine Handvoll schon ganz abgesagt. Andere halten sich noch bedeckt und haben – entgegen der üblichen Praxis – noch keine Informationen zur 2021er Ausgabe veröffentlicht, bei manchen gibt es derzeit noch nicht einmal einen Termin...

Hier werden nur die in der Granfondo-Liste von mgf gelisteten Veranstaltungen betrachtet, diese Auswahl ermöglicht zumindest einen Überblick zu den großen Granfondos. Die Liste wurde auch heuer zum Saisonstart aktualisiert. Aber weil sich die Lage jeden Tag wieder ändern kann und wird, ist sie leider nur eine Momentaufnahme, wirklich planbar ist auch 2021 nichts.

 

Termin-Rochaden

Die meisten der sonst am Beginn der Saison stattfeindenden Granfondos haben ihren Termin für 2021 bereits verschoben:

Gran Fondo Laigueglia von 28.02. auf 23.05.

Granfondo Strade Bianchi von 07.03. auf 12.09.

Granfondo Colnago von 11.04. auf 19.09.

Granfondo Nove Colli vom 23.05. auf 26.09.

Granfondo Via del Sale von 18.04. auf 10.10.

Bei den Nove Colli war eine Verschiebung schon zu befürchten, denn wenn drei Monate vor einer Veranstaltung noch keine Informationen im www veröffentlicht werden, muss man wohl davon ausgehen, dass irgendetwas nicht stimmt. Bei einige der folgenden Granfondos, die ebenfalls derzeit noch keine Infos auf ihrer Website präsentieren, dürfte die Planungssituation ähnlich sein, manchmal wird nicht einmal ein Termin für 2021 genannt: Gran Fondo Marco Pantani, Granfondo Pinarello, Carnia Classic, Gran Fondo Tre Valli Varesine, Gran Fondo Don Guanella, Gran Fondo Spluga Day 200, Gran Fondo Città dell’Aquila, Granfondo Sanremo-Sanremo, Risoul Queyras.

Einige wenige Granfondos haben bereits jetzt die Entscheidung getroffen, die nächste Ausgabe gleich auf 2022 zu verschieben: Granfondo Felice Gimondi Bianchi, Granfondo Campagnolo Roma, Kaunertaler Gletscherkaiser, Paris–Nice Challenge.

 

Das einzige, was sicher ist: nichts ist sicher!

Wenn es tatsächlich bei den derzeitigen Termine bleibt, würde als erster aus der Liste von mgf am 02.05.der Gran Fondo Torino stattfinden. Falls das Ende der Lockdowns zeitlich etwa wie im Vorjahr kommt, muss man jedoch alle Granfondo-Termine in der ersten Jahreshälfte als unsicher ansehen. Der Gran Fondo Laigueglia etwa wurde auf 23.05. verschoben, an diesem Tag sollte ursprünglich Nove Colli stattfinden – die aber schon in den September verschoben wurden...

Interessant ist, dass nur wenige Veranstaltungen auf die derzeitige besondere Situation hinweisen. Nova Eroica scheint einer der wenigen Granfondos zu sein, der jetzt schon besondere Covid-Regeln veröffentlicht hat, für das Verhalten bei der Startnummern-Abholung und an den Verpflegungsstationen während der Veranstaltung. Mannschaften und Teilnehmer mit Hotel-Paketen erhalten das Starterpaket ohne persönliche Präsenz, so wie das früher schon mal möglich war.

Andere Veranstaltungen, die derzeit noch kein "Covid Protokoll" veröffentlicht haben, werden sicher nicht um ein solches herumkommen. Ab und zu findet sich ein Hinweis auf noch folgende Ergänzungen des Reglements wegen Covid-19 (und dass die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Bestimmungen vom Teilnehmer zu akzeptieren sind): GF Straducale, Granfondo La Fausto Coppi, Sportful Dolomiti Race, TopDolomites Granfondo. Auch die Maratona dles Dolomites soll am traditionellen Termin Anfang Juli (heuer 04.07.) "mit einem konsequenten Sicherheitsprotokoll" stattfinden. Die Organisatoren geben zu, dass sie letztlich von der "Entwicklung der Pandemie abhängig" sind, bitten jedoch die Teilnehmer, "den Optimismus beizubehalten und weiter zu trainieren."

 

Dem letzten Satz ist nicht mehr viel hinzuzufügen. Nur, dass der "Granfondo-Entzug" hart ist und die andauernden Unsicherheiten, veränderlichen Saisonziele und die Nicht-Planbarkeit schon ein wenig an der Motivation von mgf nagen. Mehr als diese kurze Bestandsaufnahme war diesmal deshalb leider nicht drin...

 

m3mgfblog057B01

Auch in diesem Jahr behindert das Corona-Virus den Radsport. Hoffentlich finden heuer mehr Veranstalter einen Weg, trotzdem wieder Granfondos zu veranstalten! [Bild: Sinawa / geralt, jeweils pixabay-Lizenz, nachbearbeitet]

 

 

 

m5

 

 

(zurück) zur Startseite

Navigation

 

© Siegfried Leinfelder 2021

Impressum / Datenschutz

 

Navigation